IMPRESSUM

Hier gelangen Sie zum Impressum und zur Dateschutzerklärung.

KONTAKT

Waidallee 2

69469 Weinheim

Telefon: 06201 469923

info@baptisten-weinheim.de

© 2018 Baptistengemeinde Weinheim

Jesus im Mittelpunkt - Eine interaktive Predigtreihe, damit sich der Mittelpunkt nicht verschiebt

14.04.2019

Jesus im Mittelpunkt!?


Ein guter Kreisel läuft absolut rund. Er läuft… und läuft .… und läuft. So ein schöner, großer Kinder-Brummkreise etwa: Es ist eine Freude ihm zuzusehen! Physik in Aktion macht einfach immer Spaß! 


Doch was, wenn sich der Mittelpunkt verschiebt? Was, wenn man seitlich an den Kreisel auch nur ein Euro-Münze anklebt? Dann ist es vorbei mit der Freude: Der Kreisel eiert heftig und er verliert seinen Schwung an sich selbst. 


Im Glauben ist es ebenso. Wenn die Mitte klar ist, dann läuft es rund, es hat Schwung und es bringt uns in Schwung! Wenn sich aber der Schwerpunkt verschiebt, wenn Nebenthemen zentral werden, dann beginnen wir herumzueiern und die Freude geht verloren. 


Das Heft „Jesus im Mittelpunkt“ stellt uns die Frage, um was sich unser Glaube dreht. „Jesus“ sagen wir schnell, doch was heiß das eigentlich? Und ist das so? Ist er unsere große Leidenschaft und die klare Mitte?


An verschiedenen Stellen sollte sich das zeigen: „Gott – unser Kellner oder König?“ oder „Gemeinde – christus- oder menschenorientiert?“ „Die Bibel – Gottes- oder Menschenwort?“ Mit Alternativen wie diesen fragt Volker Glöckner, Pastor der Baptistengemeinde Lübeck, um was sich unser Glaube wirklich dreht…. 


Das hinterfragt uns und tut erst einmal weh. Aber läuft unser Glaubenskreisel nicht wirklich unrund? Woher kommt das Schlingern? Und wie finden wir die Mitte wieder – den Schwung und die Freude? 

 

 

Eine Predigtreihe in 5 oder 6 Teilen wird diesen Fragen nachgehen. – mit kreativen Elementen wie Interviews, Talk oder Theaterszenen. In den Wochen dazwischen werden die Themen in den Hauskreisen vertieft. 


Dabei gibt es auch die Möglichkeit zur Mitarbeit: An jedem Mittwoch wird das Thema des kommenden Gottesdienstes vorbesprochen. Das ist die Chance, Gottesdienst und Predigt auch einmal inhaltlich mit vorzubereiten! 

 

28.04. Der dreieinige Gott – Kellner oder König?
o    Gottesdienst: Ich diene Gott oder dient Gott mir?
o    Was heißt „Gott“ und was ist ein „Götze“?
o    „Dient es mir, wenn ich Gott diene?“ Lohnt sich der Glaube?
    Predigt zu Jes 40,11-31

 

05.05. Die Gemeinde – menschen- oder christusorientiert?
o    Machen bedürfnisgerechte Angebote die Kirche attraktiv? 
o    Zerrieben zwischen Wunsch Anspruch und Enttäuschungen 
o    Vorbereitung einer Talk-Runde
    Predigt zu Mk 3,31-35

 

12.05. Mission – zuerst von Jesus reden oder zuletzt?
o    Neigen wir dazu, Jesus hintenan zu stellen? 
o    „Wir predigen nicht uns selbst“ – oder vielleicht doch? 
o    Wie wichtig „Gefallenwollen“ steckt in der EFG Weinheim?
    Predigttext evtl. „Die Torheit der Predigt von Christus“ (1.Kor 1,18)

 

19.05. Lebensstil – Selbstverwirklichung oder Selbstverleugnung?
o    Wie glücklich macht Selbstverwirklichung“? Und was könnte kranke/alte/einsame Menschen davon erhoffen? 
o    Podiumsdiskussion: „Kreuztragen und Selbstaufgabe: Wieviel Unterwerfung + (Selbst)Verachtung stecken im Christentum?“
    Predigt zu Mt 16,24-25; Lk 17,33

 

26.05. Unser Christsein: mitlaufen oder nachfolgen?
o    Was einen Christus-Fan von einem Nachfolger unterscheidet..
o    Wo erfordert dein Glaube Risiko, Mut und Verzicht von dir?
o    Der „Point of no return“
    Predigt zu 1.Kor 9,24-27

 

02.06. Die Bibel – Menschenwort oder Gotteswort?
o    Exegese (Auslegung) oder Dekonstruktion eines Bibeltextes? 
o    Was sagt die Bibel über sich selbst und ist das glaubwürdig?
    Predigt zu Jer 23,25-29
 

Please reload

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge

06.10.2019

06.10.2019

Please reload

Archiv
Please reload