Kinderbücher

Im September hat ein neues Schuljahr begonnen, und bis Weihnachten werden einige ehemalige Kindergartenkinder schon ganz passabel lesen können. Damit sie dies gut und mit attraktiven Geschichten trainieren können, gibt es seit vielen Jahren besondere Buchreihen in verschiedenen Verlagen. Diese Bücher sind so aufgebaut, dass abwechselnd von erfahrenen Lesern und den Leseanfängern vorgelesen wird. Dabei sind die Passagen für die Anfänger entsprechend kurz, in größerer Schrift und größerem Zeilenabstand geschrieben. Auch die längeren Textabschnitte sind in etwas größerer Schrift, sodass die Erstleser auch bald das ganze Buch allein lesen könnten. Da diese Bücher für 6–7-jährige Kinder konzipiert sind, sind sie auch passend illustriert.


Wie schön, dass seit einigen Jahren nun auch die Reihe. „Lies mit mir!“ im SCM Verlag erschienen ist. Sie ist genauso aufgebaut, wie beschrieben, aber in ihren Geschichten spielt Gott und der Glaube an ihn eine ganz selbstverständliche Rolle. Z.B. in Form eines Gebets, es gibt aber auch Bücher, die komplett einer biblischen Geschichte gewidmet sind.


Lieferbar sind zurzeit folgende Titel:

Die Bachpiraten

Die Bienenbande

Lotte und die frechen Ponys

Beste Freunde und ein Hund

Der Schatz im Ferienhaus

Josef - Immer Ärger mit den Brüdern

Ein Kätzchen sorgt für Wirbel



Für etwas ältere Kinder, ab etwa 8 Jahren, gibt es seit 2020 die Reihe „Die Strandspürnasen“ von Christina Herr aus dem Neukirchener Verlag. 6 Bände sind bisher erschienen.

Die Strandspürnasen, das sind die Geschwister Nick und Leni Winter, ihr Freund Albert „Einstein“ Steinmeister und der Hund Charlie Schlappohr. In den Geschichten erleben diese Vier gemeinsam Abenteuer und lösen spannende Rätsel. Mit von der Partie ist immer auch Onkel Jo, der hilft, wo er kann und ganz nebenbei komplexe Fakten über Gott und die Welt in „kindgerechte Happen“ zerlegt.



Wer 8-10 Jahre alt ist und gern eine kleine Reise in die Zeit der Ritter machen möchte, könnte Spaß mit dem Buch „Der Diamant von Burg Silberfels“ von Melanie Schlüter (SCM) haben. Zwei Bauernkindern dürfen für einige Wochen bei ihrem Onkel leben, der auf einer Burg für einen freundlichen, gläubigen Grafen arbeitet. Aber sie merken bald, dass es dort ein Geheimnis zu lüften gilt. Die Besonderheit dieses Buches ist, dass die Leser an verschiedenen Stellen selber auswählen können, wie die Geschichte weitergehen soll.


Für 11–13-Jährige gibt es mit inzwischen 6 Bänden die empfehlenswerte Reihe „Die 4 vom See“ von Alexander Lombardi und Sandra Binder (SCM Brockhaus). Hier erleben die vier 12-jährigen Freunde Antonia, Franky, Emma und Jaron am Starnberger See ungeahnte und auch sehr unterschiedliche Abenteuer, bei denen Aufregung, Spannung und einige Verwicklungen vorprogrammiert sind. Um bei Interesse etwas über den Inhalt der 6 Bücher zu erfahren, empfehle ich einen Blick ins Internet, wo auch Leseproben zu finden sind. Nähere Beschreibungen würden den Rahmen hier wohl sprengen… :-)


Und für Leser und Leserinnen ab 12 Jahren hat Anette Sorge „Die Ruinen von Dust City“ geschrieben (erschienen bei cap-books). In der Rahmenhandlung geht es um die15 jährige Julia, die Ärger zu Hause und Albträume in der Nacht hat. Immer wieder bekommt sie per Mail über eine Internet-Plattform Geschichten zugeschickt, die sie schon seit einiger Zeit bestenfalls überfliegt. Aber der Prolog von „Die Ruinen von Dust City“ erweckt ihre Aufmerksamkeit, und sie taucht ein in die Geschichte der Zwillinge Fynn und Mika und der Bürgen von Dust City. Eine Stadt, aus der immer wieder Menschen verschwinden. Niemand weiß, was mit ihnen geschieht und wer der Nächste sein wird…. Dies ist der zweite Erzählstrang des Buches. Und dazwischen gibt es Chatverläufe, in denen Julia sich mit anderen Leserinnen und Lesern über die Ereignisse in der Geschichte austauscht.



Die hier vorgestellten Bücher sind über den Büchertisch unserer Gemeinde bestellbar -oder dort vorrätig ;-)


Sonntags nach dem Gottesdienst ist der Büchertisch in der Regel besetzt. Darüber hinaus bin ich jederzeit per Mail über buechertisch@baptisten-weinheim.de zu erreichen.


Evelyn Schmidt-Bäumler


Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv