Aufgepickt

Gedanken, die dich vielleicht „anpicken“.


Meine Gemeinde, die ich so brauche…

Ich höre zum Beginn des Gottesdienstes:

Was erwartet uns?

Mich interessiert aber nicht, was uns erwartet.

Mich interessiert, wer auf mich wartet.


Ich brauche keinen Lärm. Laut ist mein Leben genug.

Ich brauche den Gottesdienst als einen „Ort der Ruhe“, der mich zur Ruhe führt, an dem meine Seele zur Ruhe kommt.


Ich brauche den Gottesdienst als Ort, an dem ich zuerst nicht erfahre, was richtig und falsch ist, was ich tun sollte.

Meine Gemeinde: ein Ort, der „höher“ ist. Darüber ist: ein Ort der Begegnung, der Beziehung.

An dem beides geschieht, mit dem und durch den „Beziehungs-Gott“.


Meine Gemeinde ist auch ein Ort der Begegnung mit meiner Schwester, und meinem Bruder, dem Fremden, dem Gast und so weiter, in den „Alltagskleidern seiner Seele“.


Und: Meine Gemeinde ist nicht nur in der Waidallee 2, sondern auch an 143 (?) Stellen in Weinheim und Umgebung, weil wir dort wohnen.


Meine Gemeinde, „so“ brauche ich sie.


P.S.: Wenn du so eine Begegnung brauchst - nicht nur am Sonntag, dann laden wir dich ein, bei uns herein zu schauen….


Wo:

Treffpunkt: Gemeindebüro

Wir sind für dich da.

Verabrede dich mit uns (per Telefon oder Mail).


Peter B.


Diakonat Seelsorge/Gebet

Mercedes Narros Fernandez, Seelsorge u Begleitung

Peter Borchert, Sellsorge u Begleitung

Brigitte Brechtel (Gebet)

Wir sind da. Für jeden. Immer.

seelsorge@baptisten-weinheim.de


Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv