top of page

Ein unwahrscheinlicher Kandidat

Hätte ich ihm zugeraten, als er sich berufen fühlte? Manchmal ruft Gott Menschen, denen man es gar nicht zugetraut hätte. Hier ist solch eine Geschichte, die ich in den Nachrichten der Free Methodist World Mission gefunden habe.

 

Die Geschichte spielt in der Provinz Esmeraldas in Ecuador. Sie liegt an der Küste, ist wohl wunderschön, aber sie ist „Aufmarschgebiet“ für Drogenschmuggler in Richtung Nordamerika, und es gibt viel Gewaltkriminalität und damit verbundene gesellschaftliche Probleme.

 

Dort lebt Jefferson Burbano. Er ist 63 Jahre alt und hat den größten Teil seines Lebens als Bauarbeiter und Fischer gearbeitet. Er ist schon seit 26 Jahren entschiedener Christ und seither auch engagierter, aber „normales“ Mitarbeiter in einer Arbeiter-Gemeinde, aber erst vor 6 Jahren hat Gott ihn bei einer Konferenz klar berufen und zum Menschenfischer gemacht. Ihm wurde klar, dass er als Evangelist und Gemeindegründer wirken sollte.

 

Wirklich? Er entsprach eigentlich nicht dem Idealbild für eine solche Aufgabe:


•        Er war 57 Jahre alt, hatte körperlich hart gearbeitet, und deshalb mussten die

         meisten gesunden und fitten Jahre seines Lebens schon vorbei sein.

•        Er hatte kaum eine Schulbildung.

•        Er war überhaupt kein guter Redner.

•        Er hatte ernste finanzielle Probleme.

•        Außer ein paar Basisdinge auf seinem sehr einfachen Smartphone hatte er keine

         Erfahrung mit dem Internet.

•        Er besaß kein Fahrzeug, nicht einmal ein Fahrrad.

 

Aber Gott hatte ihn tatsächlich berufen, und er hat ihm die Gaben gegeben, die Jefferson für seinen Dienst brauchte.

 

Inzwischen ist Jefferson nicht nur ein Ältester und einer der Prediger in seiner Gemeinde, sondern er hat auch entscheidend an der Gründung von 5 Gemeinden mit inzwischen 300 Mitgliedern mitgewirkt, und er bildet andere Christen aus, so dass sie lernen, wie man eine neue Gemeinde gründet. Für Evangelisten und Gemeindegründer in seiner Provinz ist er auch ein Mentor. Und er bildet sich noch weiter fort – er nimmt an einer Online-Bibelschule teil, und außerdem an einem Computerkurs.

 

Gott hat seinem Leben eine neue Richtung gegeben. Der Heilige Geist kann wirklich ganz normale Christen befähigen, das Evangelium weiterzutragen, bis an die Enden der Erde.


Dierk Evers

Comments


Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
bottom of page