ERF-Podcasts

Im Gegensatz zu mir hören Teile meiner Familie schon seit langem relativ häufig Podcasts. Kürzlich habe auch ich begonnen, mich dafür zu begeistern- nachdem ich durch eine Freundin das Angebot von ERF plus entdeckt habe.


Anfang des Jahres erzählte ich meinen Eltern davon. Wie sich herausstellte, wussten sie gar nicht so recht, was Podcasts eigentlich sind, geschweige denn, wie man sie sich anhören kann. Ich konnte es ihnen erklären und sie haben sich über die Bereicherung gefreut.


Diesen zwei Umständen verdankt ihr nun diesen Beitrag hier. Denn ich dachte, vielleicht gibt es ja außer mir noch jemanden, der/die mit dem ERF und/oder dem Thema Podcast nicht so vertraut ist. Und vielleicht geht es ja auch jemandem aus der Gemeinde so wie meinen Eltern...


Also: Ein Podcast ist wie eine Radiosendung/-beitrag im Internet, den man sich jederzeit, beliebig oft und kostenlos anhören kann. Davon gibt es tatsächlich unzählbar viele. Allein der ERF hat zurzeit 9 unterschiedliche im Angebot.


Am schnellsten findet man diese, wenn man die Begriffe ERF und Podcast in die Suchmaschine des Computers eingibt.


Man kann sich dann entscheiden zwischen aktuellen Berichten aus Politik, Kirche und Gesellschaft, täglichen alltagstauglichen und ermutigenden Impulsen zur Bibel, der täglichen Bibelauslegung zum ökumenischen Bibelleseplan oder der Auslegung eines Bibelverses aus der „Losung“.


In „Beim Wort genommen“ werden Bibeltexte hinterfragt, näher betrachtet und erklärt oder es gibt eine Sendung, in der unterschiedliche Menschen, Themen und Geschichten präsentiert werden.


In diesen 6 Formaten wechseln sich verschiedene Autoren ab.


Darüber hinaus gibt es drei andere Podcasts, die von festen Autoren gestaltet werden.

Andi Weiss (Songpoet und Sinncoach) gibt in „Gib alles, nur nicht auf“ kurze, gute Impulse, wie das Leben gelingen kann.

Bei „Im Rückspiegel“ fasst Christoph Zehendner (Liedermacher, Theologe und Journalist) die vergangene Woche in drei Minuten zusammen.

Und seit Mitte November macht sich Margarete Kosse (Musikerin, Moderatorin und Kabarettistin) in „Kopfkarussel“ sehr liebenswert, mit Charme und Witz so ihre Gedanken über alltägliche Beobachtungen und Erfahrungen. Einfach herrlich...


So unterschiedlich die einzelnen Beiträge, Kolumnen, Gespräche etc. thematisch sind, so unterschiedlich sind sie auch in ihrer Dauer, die zwischen 2 und 45 Minuten liegt.


Vielleicht ist ja etwas für euch dabei!? Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern und Entdecken!


Evelyn Schmidt-Bäumler


Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv