Gedanken zum Monatsspruch Januar 2021

„Viele sagen: „Wer wird uns Gutes sehen lassen?“ HERR, lass leuchten über uns das Licht deines Antlitzes!“

(Psalm 4,7)


Wie oft verliere ich mich in den Sorgen meines Alltags? Wie oft finde ich mich gedankenlos im routinierten Trott wieder? Wie leicht fällt es mir, den Blick für die guten Dinge zu verlieren? Man mag sagen, dass es gerade im vergangenen Jahr umso einfacher war, das Gute um mich herum nicht zu beachten.


Mich spricht der Monatsspruch für Januar sehr an, weil er einen positiven Blick auf die Dinge eröffnet. Wir alle stehen vor neuen Herausforderungen; immer wieder ändert sich das, was wir als normal empfunden haben. Vielleicht reagieren wir mit Ängsten, wahrscheinlich sind einige unserer Sorgen auch berechtigt und vernünftig. Der Vers sagt uns auch nicht, dass alles gut ist. Wir müssen nicht alles, was um uns herum geschieht, gut heißen.


Doch inmitten aller widriger Umstände ist Gott immer derselbe. Er wirkt unter uns. Er liebt uns. Auf ihn können wir uns verlassen. Nicht alles, was wir sehen, ist gut – aber es gibt Gutes. Unser HERR möchte uns immer wieder Gutes zeigen, Lichtblicke, die uns durch jedes metaphorische dunkle Tal geleiten.


Katharina Peteani


Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
IMPRESSUM

Hier gelangen Sie zum Impressum und zur Dateschutzerklärung.

KONTAKT

Waidallee 2

69469 Weinheim

Telefon: 06201 469923

info@baptisten-weinheim.de

© 2018 Baptistengemeinde Weinheim