top of page

Leitartikel Juni/Juli 2023

Wie kostbar ist deine Gnade, Gott!

Bei dir finden Menschen Schutz

im Schatten deiner Flügel.

(Psalm 36,8)


Sie hat es doch noch geschafft, nachdem wir in diesem Frühjahr wirklich lange auf sie warten mussten: die Sonne scheint! Immer häufiger schaut sie mal zwischen den vielen Wolken vorbei und beglückt uns mit ihrer Gegenwart. Dabei ist mir wieder einmal aufgefallen: wir Menschen haben doch eine besondere Beziehung zur Sonne. Erst sehnen wir uns wochenlang danach, dass sie endlich scheint und dann können die ersten nicht schnell genug in den Schatten flüchten. Auch ich habe mittlerweile aus den tiefen meines Kellers meinen kleinen, roten Sonnenschirm hervorgekramt und auf der Terrasse aufgestellt. Sonnenbrand ist ja nicht gut für die Haut und zu viel Hitze ruft schnell Kopfschmerzen hervor. Ein warmer, sonniger Tag lässt sich im Schatten noch besser genießen.


In der Bibel wird auch immer wieder positiv vom Leben im Schatten geschrieben. In Psalm 36,8 heißt es „Wie kostbar ist deine Gnade, Gott! Bei dir finden Menschen Schutz im Schatten deiner Flügel.“ Wir Menschen sind in Gottes Schatten beschützt. Klar, hier geht es nicht um den Schatten der Sonne, sondern um den Schatten der Flügel, so wie etwa eine Vogelmutter schützend ihre Flügel um ihre Küken breitet. In diesem Schatten sind die Kleinen sicher und geborgen. Die Voraussetzung dafür ist, dass sie nah bei ihrer Mutter bleiben und nicht weit wegrennen. Genau so muss man relativ nah neben dem Sonnenschirm sitzen, denn weit reicht dessen Schatten nicht. Und genauso lebt es sich für uns am besten, wenn wir nah an Gott bleiben. Wenn wir Zeit mit Gott und seinem Wort verbringen. Wenn wir unsere Sorgen Gott bringen und bei ihm Hilfe suchen. Wenn wir sonntags in die Gemeinde gehen und gemeinsam mit anderen Gottesdienst feiern. Wenn wir Jesus nachfolgen, indem wir anderen in Liebe begegnen, einander dienen und Gutes tun. Oder auch einfach mal still werden und nichts, um bei Gott zur Ruhe zu kommen.


Wenn wir in diesem Schatten Gottes leben, sind wir beschützt und können ein erfülltes Leben führen. Dabei dürfen wir den tiefen Frieden Gottes erleben, so wie es auch in dem Lobpreislied vertont ist: „Tiefer Friede liegt in dem Schatten deiner Flügel für uns.“


In diesem Sinne wünsche ich euch immer wieder ein schattiges Plätzchen an heißen Sonnentagen, wo euch die Sonne nicht verbrennen kann und ihr Gottes Frieden erlebt.


Tabea Winarske

コメント


Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
bottom of page