Leiterschaftsentwicklung


Ja, auch bei uns gibt es einen Mangel an Pastoren, Pfarrern, Priestern, aber auch an hauptamtlichen Diakonen und Referenten und ehrenamtlichen Gemeindeleitern, Presbytern, Kirchengemeinderäten sowie Gruppenleitern – aber am größten und dringlichsten ist die Not dort, wo die Gemeinden rasant wachsen und ständig neue gegründet werden, und das ist vor allem im sogenannten „Globalen Süden“ (den Entwicklungs- und Schwellenländern) der Fall.


Es gibt wirklich und wörtlich Millionen von Pastoren in der Welt, die ihrer verantwortungsvollen Aufgabe fast oder ganz ohne theologische Ausbildung nachgehen. Dieser gewaltige Mangel führt aber zu Irrlehren und Verfall von Gemeinden, denn ohne solide Lehre, Jüngerschaftstraining und Leitung gehen Gemeinden ein. Irrlehren führen Menschen vom biblischen Glauben weg, und selbst wo es keine Irrlehren gibt, aber das Bibelwissen schwach bleibt, da werden auch die Gemeinden unreif und schwach.


Die uns vertrauten Ausbildungsmethoden durch Universitäten und Bibelschulen sind im Kontext ärmerer Länder oft ungeeignet (ob ein Universitäts-Theologiestudium bei uns eine gute Ausbildungsmethode für angehende Gemeindepastoren ist, ist auch fraglich), denn angehende Pastoren können es sich oft einfach nicht leisten, jahrelang kein Geld zu verdienen um eine Ausbildung zu machen, und auch die Gemeinden können sie nicht unterstützen. In manchen Gegenden kommt noch dazu, dass Einkommen und Sozialprestige eines studierten Pastors so attraktiv sind, dass manche den Beruf ergreifen wollen, obwohl sie inhaltlich nicht wirklich dahinterstehen.


Es gibt aber andere Ausbildungsmethoden, vor allem Fernstudien neben der praktischen Tätigkeit als Pastor her, die dank immer besser werdender Mobilfunkanbindung immer attraktiver werden. Aber stellt euch mal einen jungen Mann vor, verheiratet, vier Kinder, der um seine Familie zu ernähren als Motorradmechaniker arbeitet, daneben der Hauptpastor einer Gemeinde von 500 meist frisch bekehrten Christen ist, und dann noch per Fernstudium am Smartphone eine theologische Ausbildung macht – das ist schon heftig, aber genau das tun zehntausende junge Christen!


Bitte betet mit für:

  • bessere Ausbildung für Leiter. Leiter müssen in erste Linie selbst Jünger von Jesus sein!

  • spezifische Fortbildung in dem Bereich den auch Paulus ein seiner Liste von Anforderungen aufführt: Die Fähigkeit, Gottes Wort zu erklären und zu lehren

  • ausreichende Ausstattung der theologischen Bildungseinrichtungen, einschließlich der Fernausbildungsstätten, mit Finanzen, Lehrern, Büchern etc.

  • eine neue, von Gott berufene Generation von geschulten dienenden Leitern, deren erste und größte Leidenschaft es ist, Jesus immer besser kennenzulernen und ihm immer ähnlicher zu werden.

(Anliegen nach: „The Cape Town Commitment, a major gathering of evangelical churches in 2010, and the Lausanne Movement’s Leadership Development Network. See Lausanne.org”)


Dierk Evers

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
IMPRESSUM

Hier gelangen Sie zum Impressum und zur Dateschutzerklärung.

KONTAKT

Waidallee 2

69469 Weinheim

Telefon: 06201 469923

info@baptisten-weinheim.de

© 2018 Baptistengemeinde Weinheim